Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte im Zeitvergleich (Landkreis Fulda, 2015 - 2017)

Definition

Das verfügbare Einkommen gibt Aufschluss über die potenzielle Kaufkraft der privaten Konsumenten im Land (Indikator 2.15), und die Einkommenswerte je Einwohner erlauben den Vergleich mit anderen Regionen (Indikator 2.16). Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte ergibt sich aus den Bruttoerwerbs- und Vermögenseinkommen der privaten Haushalte abzüglich geleisteter laufender Übertragungen (Transfers), d. h. direkte Steuern und Sozialbeiträge (entspricht den Nettoerwerbs- und Vermögenseinkommen) zuzüglich empfangener laufender Übertragungen. Diese Definition entspricht dem europäischen System volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (ESVG 95) und wird seit dem Jahre 1998 in Deutschland verwandt. Der Indikator wird als Zeitreihe (2.15) und als Regionaltabelle (2.16) geführt.

Datenhalter

Statistische Landesämter

Originalquelle

Tabelle Landkreis Fulda

Jahr Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte
insgesamt (Millionen Euro)
je Einwohner
in €Landeswert=100Bundeswert=100
2017 5 005 22 598 97,9 99,9
2016 4 863 22 038 98,1 100,5
2015 4 732 21 635 97,0 105,5
bevoelkerung_und_bevoelkerungsspezifische_rahmenbedingungen/verfuegbares_einkommen_der_privaten_haushalte_im_zeitvergleich.txt · Zuletzt geändert: 16.10.2020 08:41 von jfitzenberger
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0